Social Media

Suchen...

Deutschland & Welt

Erster Weltrekord auf Trend-App Clubhouse

Foto: Kai Schneuning

Schüttorf. Beim ersten digitalen internationalen Speaker Slam, der am 06.02.2021 auf Clubhouse stattfand, hat Kai Schneuing (41) einen beachtlichen Erfolg erzielen können. Nach New York, Wien, Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, Wiesbaden, München und Mastershausen fand der internationale Speaker Slam diesmal nicht wie gewohnt Life statt, sondern auf der Digitalen Bühne. Mit 90 Speakern, 360 Minuten und mindestens 1.000 Zuhörer war der Raum gefüllt von Inspiration, Motivation und Input. Damit wurde ein neuer Weltrekord aufgestellt.

Clubhouse ist eine neue Soziale Plattform in der man nur über die Sprache und nur Live kommunizieren kann. Diese App ist im Moment nur für iOS zu bekommen und ist in den letzten 4 Wochen zu einem echten Hype geworden.
Der Speaker Slam ist ein Rednerwettstreit. So wie bei den beliebten Poetry Slams um die Wette gereimt oder gerappt wird, messen sich beim Speaker Slam Redner mit ihren persönlichen Themen gegeneinander.

Die besondere Herausforderung: Der Sprecher hat nur vier Minuten Zeit, sein Publikum mitzureißen und zu begeistern. Einen Vortrag so zu kürzen und trotzdem alles zu sagen, was wichtig ist, und sich dann noch mit seinem Publikum zu verbinden, das ist wohl die Königsklasse im professionellen Speaking. Nerven wie Drahtseile brauchen die Teilnehmer sowieso, denn nach genau vier Minuten wird das Mikrofon ausgeschaltet.

Das von Top-Speaker Hermann Scherer ins Leben gerufene Event begeistert mit vielfältigen Themen, die so bunt und abwechslungsreich wie das Leben selbst sind. Eine professionelle Jury wählt unter allen Teilnehmern einen Gewinner aus.

Bei dem diesjährigen Speaker Slam hat auch der Unternehmer, Coach und Investor Kai Schneuing (41) aus Schüttorf mit dem Titel „Der moderne Krieger in der neuen Zeit“ teilgenommen. Dabei konnte er nicht nur das Publikum von sich überzeugen, sondern auch die Jury. Das sehr Tiefgründige Thema der Sinnlosigkeit hat Kai Schneuing so auf dem Punkt gebracht, dass er direkt im Anschluss seines Vortrages dreifach belohnt wurde: zum einen durch den Award und die besondere Auszeichnung, Teil eines Weltrekords zu sein, zum anderen profitierte er im Nachhinein von einem höheren Bekanntheitsgrad und erhielt dadurch mehr Aufträge.

Warum Kai Schneuing bei diesem Weltrekord teilnahm? Kai Schneuing möchte den Menschen zeigen wie wichtig jeder da Draußen ist. Er möchte die Menschen dazu animieren darüber nachzudenken, welchen Sinn man im Leben hat. Als erfolgreicher Coach ist er für die Menschen da und zeigt ihnen den Weg, wie man aus seiner aussichtslosen Situation wieder rauskommt und glücklich wird. Kai Schneuing hat erfolgreich schon vielen Menschen dazu verholfen, ihr Leben glücklich und selbstbestimmend zu leben.

PM/Kai Schneuning

Auch interessant

Lokales

Münster. Insgesamt fast 1000 Impfungen am Samstag, dazu mehr als jede dritte Impfung für Kinder und Jugendliche im Impfzentrum: Mit dem Ergebnis des offenen...

Deutschland & Welt

Düsseldorf. Im nordrhein-westfälischen Zentrallager für die Corona-Impfstoffe liegen 2.308.780 Impfdosen, für die es in NRW aktuell keine Interessenten gibt. Das hat am Montag eine...

Deutschland & Welt

Berlin. Der Vorsitzende der FDP, Christian Lindner, unterstützt den Vorschlag, Kindern über zwölf Jahren generell ein Impfangebot zu machen. Im Inforadio vom rbb sagte...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Medizinischer Fortschritt und steigender Wohlstand führen dazu, dass die Menschen in unserer Gesellschaft immer älter werden. Im Jahr 2020 waren hierzulande 20 465...

Deutschland & Welt

München. Lkw-Abbiegeassistenten können Leben retten. Obwohl sie europaweit erst ab 2024 für neu zugelassene Lkw ab 3,5 t verpflichtend sind, gibt es sie längst...

Deutschland & Welt

Berlin. Linken-Chefin Susanne Hennig-Wellsow kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), die kostenlosen Corona-Bürgertests abzuschaffen. Wer die Tests jetzt etwas kosten lasse, mache...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Im Jahr 2020 haben in Deutschland 639 000 Personen Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) erhalten. Das waren 41 000 Personen oder 6,0 %...

Anzeige