Social Media

Suchen...

Aktuelles

Falsche Bankmitarbeiter fordern Bankkarte samt Zugangsdaten – Betrug schnell bemerkt

Themenbild: Unsplash

Münster. Am Donnerstagnachmittag (25.01., 14:00 Uhr) haben Betrüger sich als falsche Bankmitarbeiter ausgegeben und die Bankkarte eines 63-Jährigen abgeholt, bei dem sie im Vorfeld die Zugangsdaten telefonisch erfragt haben.

Die Täter riefen den Münsteraner an und behaupteten, dass eine Abbuchung in Höhe von 4000 Euro von seinem Konto getätigt worden sei. Sie fragten nach der Richtigkeit der Transaktion. Der 63-Jährige verneinte dies und gab auf Nachfrage des angeblichen Bankmitarbeiters seine Kontodaten an. Nach einer halben Stunde erschien einer der Täter in der Ludgeristraße an der Haustür des Münsteraners und holte seine Bankkarte ab, um die vermeintliche Abbuchung zu überprüfen. Kurz darauf bemerkte der 63-Jährige den Betrug, ließ seine Karte sperren und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Nach Angaben des Münsteraners soll der Täter 1,70 m groß und 25-30 Jahre alt gewesen sein. Er soll kurze dunkle Haare gehabt haben und zum Abholungszeitpunkt eine Jeans und einen Blouson mit bunten Aufnähern getragen haben. Zeugen, die weitere Hinweise zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0251 275-0 bei der Polizei zu melden.

Die Polizei warnt davor, sensible, persönliche Daten an unbekannte Personen herauszugeben. Seien Sie misstrauisch und wenden Sie sich an vertraute Personen sowie an die Polizei.

PM/Polizei Münster

Anzeige

Beliebte Beiträge

Anzeige

Auch interessant

Anzeige