Social Media

Suchen...

Deutschland & Welt

Einzelhandel leidet weiter unter Corona-Pandemie

Themenbild: Pixabay

Wiesbaden. Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im Jahr 2021 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes real (preisbereinigt) 0,7 % und nominal (nicht preisbereinigt) 2,9 % mehr umgesetzt als im Vorjahr.

Die ersten vorläufig gemeldeten Ergebnisse liegen somit innerhalb der Schätzintervalle. Teile des stationären Einzelhandels, etwa der Einzelhandel mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren, mussten auch im zweiten Jahr der Corona-Krise Umsatzeinbußen hinnehmen.

Im Dezember 2021 sanken die Umsätze gegenüber dem Vormonat kalender- und saisonbereinigt real um 5,5 % und nominal (nicht preisbereinigt) um 4,9 %.

PM/Destatis

Auch interessant

Lokales

Münster. Das Büro 3pass Architekten Stadtplaner Part mbB aus Köln hat den städtebaulichen Wettbewerb für das neue Stadtquartier auf dem Gelände des ehemaligen Landeszentrums...

Anzeige