Social Media

Suchen...

Deutschland & Welt

NRW-FDP fordert Abschaffung der Maskenpflicht bei Großveranstaltungen

Themenbild: Pixabay

Bielefeld. Das Land NRW berät derzeit über weitere Corona-Lockerungen. Die FDP-Fraktion fordert, die Maskenpflicht und Abstandsregeln künftig bei Großveranstaltungen wie Weihnachtsmärkten abzuschaffen, wie das Medienportal nw.de der in Bielefeld erscheinenden „Neuen Westfälischen“ berichtet.

FDP-Fraktionschef Christof Rasche bezeichnet die Lockerungen als „verantwortbaren Schritt“, da das Ansteckungsrisiko im Freien extrem niedrig sei. Die Kommunen bräuchten jetzt schnell Klarheit, unter welchen Bedingungen sie Weihnachtsmärkte durchführen dürfen, so Rasche.

NRW solle sich dabei an den Lockerungen orientieren, wie sie die Landesregierung in Schleswig-Holstein vorsieht. Dort sind ab dem 20. September Veranstaltungen drinnen und draußen wieder ohne Einhaltung des Abstandsgebotes und der Maskenpflicht möglich. Die aktuelle Corona-Schutzverordnung in NRW sollte eigentlich am kommenden Freitag auslaufen, wurde aber in der vergangenen Woche bis zum 8. Oktober verlängert.

PM/Neue Westfälische

Auch interessant

Lokales

Münster. Am Freitag, 12. April, beginnt der Umbau eines weiteren Abschnitts der Dieckstraße zur Fahrradstraße 2.0. Das Amt für Mobilität und Tiefbau gestaltet den...

Anzeige