Social Media

Suchen...

Blaulicht

11-jähriger Dortmunder auf Campingplatz missbraucht

Symbolfoto: Depositphotos, mattomedia

Münster/Ladbergen. Am Freitagmittag ist es zu einem Polizeieinsatz auf einem Campingplatz in Ladbergen gekommen. Ein 30-jähriger Mann aus Osnabrück wurde dabei festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, sich an einem 11-jährigen Jungen vergangen zu haben. Der Beschuldigte soll nach jetzigem Erkenntnisstand am Donnerstagabend einen 11-jährigen Jungen aus Dortmund in der Nähe des Campingplatzes schwer sexuell missbraucht haben.

Der Junge war mit seinen Eltern auf dem Campingplatz in Ladbergen im Urlaub und ersten Ermittlungen zufolge kurz vor der Tat allein dort unterwegs. Der Angestellte der Ferienanlage soll den Jungen angesprochen und mit ihm gemeinsam den Campingplatz verlassen haben. Etwas abseits des Geländes soll der Osnabrücker dann sexuelle Handlungen an dem Jungen vorgenommen haben.

Ein Richter folgte heute dem Antrag der Staatsanwaltschaft Münster, erließ Haftbefehl und ordnete Untersuchungshaft an. Der Beschuldigte äußerte sich nicht weiter zu den Vorwürfen.

Die Polizei Münster übernimmt nun die weiteren Ermittlungen.

PM/Polizei Münster

Auch interessant

Lokales

Münster. Am Freitag, 12. April, beginnt der Umbau eines weiteren Abschnitts der Dieckstraße zur Fahrradstraße 2.0. Das Amt für Mobilität und Tiefbau gestaltet den...

Anzeige