Social Media

Suchen...

Lokales

Münsters Bäder können ab Samstag wieder ohne Zeitfenster und Personenbegrenzung besucht werden

Themenbild: Pixabay

Münster. Badebetrieb ohne Zeitfenster, Reservierung von Eintrittsplätzen und ohne Beschränkung der Badegastzahlen – ab Samstag, 10. Juli, ist das in den zurzeit geöffneten drei städtischen Freibädern Coburg, Hiltrup und Stapelskotten und im Hallenbad Ost wieder möglich.

Weil im Land und in Münster aktuell die Stufe 0 mit einer Inzidenzzahl unter 10 gilt, kann ein Schwimmbadbesuch nach langer Zeit der Einschränkungen wieder unter annähernd normalen Bedingungen stattfinden.

Nach wie vor gelten die Grundregeln des Infektionsschutzes mit den bekannten „AHA“-Regeln. Wenn die Inzidenzzahl in Münster wieder über 10 steigt, greift erneut das System aus Zeitfenstern, Personenbegrenzungen und Online-Reservierungen.

Jetzt freuen sich angesichts der Erfahrungen der letzten 14 Monate die Teams in den Bädern besonders, wieder mehr schwimmfreudige Menschen in den Bädern begrüßen zu dürfen.

PM/Stadt Münster

Auch interessant

Lokales

Münster. Das Büro 3pass Architekten Stadtplaner Part mbB aus Köln hat den städtebaulichen Wettbewerb für das neue Stadtquartier auf dem Gelände des ehemaligen Landeszentrums...

Anzeige