Social Media

Suchen...

Deutschland & Welt

DFB-Testspiel überzeugt mit guter Einschaltquote

RTL Fußball-Experte Lothar Matthäus (l.) und Moderator Florian König

Köln. Generalprobe geglückt: Auch beim zweiten und letzten Testspiel vor der Europameisterschaft überzeugten sich Millionen RTL-Zuschauer:innen von der Frühform der deutschen Nationalelf, die nach einem Torfestival gegen Lettland mit ordentlich Rückenwind zur EURO 2020 fahren darf. Im Schnitt verfolgten 6,47 Millionen Zuschauer den locker-lässigen 7:1-Sieg der deutschen Auswahl und sorgten für hervorragende 23,2 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum ab drei Jahren. Auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen punktete das Länderspiel mit herausragenden 26,8 Prozent Marktanteil (14-59 J. MA: 24,4%).

Nach dem Livespiel lud Moderator Florian König im „RTL Fußball Talk“ unter anderem Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder (via Schalte) sowie TV-Experte Lothar Matthäus, Kommentator Steffen Freund und Ex-Nationalspieler Karl-Heinz Riedle zum gemeinsamen Ausblick auf die Europameisterschaft ein und lieferte eine ausführliche Analyse des Kantersiegs. Die launige Talkrunde und Highlights im Anschluss der Live-Übertragung überzeugten auch zu später Stunde durchschnittlich 2,04 Millionen Zuschauer und erreichten 12,08 Prozent Marktanteil.

„Ich glaube schon, dass es ein ganz wichtiges Signal ist,“ urteilte der bayerische Ministerpräsident über die Zulassung der 14.000 Fans bei den vier EM-Partien in München und betonte die positive Wechselwirkung zwischen der Mannschaft und der Gesellschaft nach langen Monaten der Pandemie. So helfe die Unterstützung der Fans der Mannschaft und „umgekehrt gibt es ein neues Lebensgefühl, eine neue Lebensfreude.“ Die 14.000 Fans blieben jedoch die Obergrenze. Diese stünden fest, „weil die gesamten Hygienemaßnahmen sich danach ausrichten müssen. Wir brauchen ein bisschen Planungssicherheit.“

Mit einem Tagesmarktanteil von 15,2 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern lag RTL am Montag erneut vor allen anderen Sendern und setzte sich auch bei den 14- bis 59-Jährigen mit 13,2 Prozent klar vor die Wettbewerber.

PM/RTL

Auch interessant

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Während der Corona-Pandemie haben im Schuljahr 2020/21 deutlich weniger Kinder die Klassenstufe wiederholt – unter anderem wegen veränderter Versetzungsregelungen. Insgesamt betraf dies 93...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Im November 2021 sind in Deutschland 198 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren...

Deutschland & Welt

Berlin. Das Zentralkomittee der deutschen Katholiken fordert mehr politische Einflussnahme bei der Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt in der katholischen Kirche. ZdK-Präsidentin Irme Stetter-Karp sagte...

Deutschland & Welt

Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei in Berlin hat sich besorgt über die zunehmende Zahl an Corona-Fällen bei der Polizei geäußert. Gewerkschaftssprecher Benjamin Jendro sagte...

Deutschland & Welt

Hamburg. Die zu TUI Cruises gehörende „Mein Schiff 1“ hat am Mittwochabend Bremerhaven mit Kurs auf die Karibik verlassen und mehrere hundert Kunden zurückgelassen....

Deutschland & Welt

Berlin. Die Zahl der deutschen Aktienbesitzer steigt, vor allem auch die Gruppe der unter 30-jährigen Anleger wächst weiter. Weitere 49.000 Junganleger sind 2021 unterm...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Im 3. Quartal 2021 wurden rund 22 700 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, nahm die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche...

Deutschland & Welt

Berlin. Fast kein Autobesitzer will in Zukunft auf sein Auto verzichten. Wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag des Tagesspiegels ergab haben 93...

Anzeige