Social Media

Suchen...

Lokales

IHK-Prüfungen liefen reibungslos: Schriftliche Abschlussprüfung von 4.500 Auszubildenden

Themenbild: Pixabay

Münster. „Sehr gut gelaufen“ sind in dieser Woche aus Sicht der IHK Nord Westfalen die schriftlichen Sommer-Abschlussprüfungen von rund 4.500 Auszubildenden in kaufmännischen Berufen wie auch die Prüfung von rund 300 Industriemeisterinnen und -meistern.

„Die Auszubildenden konnten trotz der Corona-Pandemie einen wichtigen Schritt in ihre berufliche Zukunft gehen“, zeigte sich Carsten Taudt, Leiter des Geschäftsbereichs Bildung und Fachkräftesicherung der IHK Nord Westfalen, zufrieden. Aufgrund der besonderen Bedingungen und der Vorgaben für den Gesundheitsschutz „war die Organisation der Prüfung an 35 verschiedenen Prüfungsorten im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region dieses Mal ein besonderer Kraftakt“, resümierte Taudt. „Das war ein echter Gemeinschaftserfolg“, an dem neben den IHK-Prüfungsteams viele Partner in der Region beteiligt gewesen seien, „allen voran die Berufskollegs“, in deren Räumlichkeiten ein Großteil der Prüfungen abgenommen wurde. Den Gesundheitsschutz zu gewährleisten und rechtliche Rahmenbedingungen einzuhalten sowie zugleich das berufliche Fortkommen der Menschen zu gewährleisten, „das war eine immense Herausforderung“, die aber nach einer ersten Bilanz hervorragend bewältigt worden sei.

„Die Gesundheit aller Beteiligten hat bei der Umsetzung der Prüfungen höchste Priorität gehabt“, versicherte Taudt. So sahen die Hygiene- und Sicherheitskonzepte größtmögliche Abstände, eine durchgehende Maskenpflicht sowie die Vorlage eines negativen Corona-Tests vor Beginn der Prüfung vor. Gerade mit Blick auf diese Anforderung zeigte Taudt sich erleichtert und positiv überrascht. Annähernd alle Prüfungsteilnehmer hätten eine entsprechende offizielle Bescheinigung vorgezeigt, so dass der Prüfungsstart überall reibungslos verlief.

Gleiches galt für 296 angehende Industriemeisterinnen und Industriemeister, die in dieser Woche an den IHK-Standorten Münster, Gelsenkirchen und Bocholt auf die nächste Stufe ihrer Karriereleiter stiegen. Auf dem Weg zu ihrem Abschluss, der auf gleicher Ebene wie ein „Bachelor Professional“ liegt, mussten sie in mehrstündigen schriftlichen Arbeiten ihre Kompetenzen als angehende Führungskräfte unter Beweis stellen.

„Ich bin sehr erleichtert, dass alles so problemlos verlaufen ist“, betonte Taudt und dankte allen Beteiligten: „Es ist fantastisch, mit welchem Einsatz die ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfer, Lehrkräfte und Aufsichten sich in der aktuellen Situation für unsere künftigen Fach- und Führungskräfte ins Zeug gelegt haben und dies in den praktischen Prüfungen noch weiter tun.“ Ihr Verdienst um die berufliche Bildung könne gar nicht oft genug gewürdigt werden.

PM/Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen

Auch interessant

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Während der Corona-Pandemie haben im Schuljahr 2020/21 deutlich weniger Kinder die Klassenstufe wiederholt – unter anderem wegen veränderter Versetzungsregelungen. Insgesamt betraf dies 93...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Im November 2021 sind in Deutschland 198 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren...

Deutschland & Welt

Berlin. Das Zentralkomittee der deutschen Katholiken fordert mehr politische Einflussnahme bei der Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt in der katholischen Kirche. ZdK-Präsidentin Irme Stetter-Karp sagte...

Deutschland & Welt

Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei in Berlin hat sich besorgt über die zunehmende Zahl an Corona-Fällen bei der Polizei geäußert. Gewerkschaftssprecher Benjamin Jendro sagte...

Deutschland & Welt

Hamburg. Die zu TUI Cruises gehörende „Mein Schiff 1“ hat am Mittwochabend Bremerhaven mit Kurs auf die Karibik verlassen und mehrere hundert Kunden zurückgelassen....

Deutschland & Welt

Berlin. Die Zahl der deutschen Aktienbesitzer steigt, vor allem auch die Gruppe der unter 30-jährigen Anleger wächst weiter. Weitere 49.000 Junganleger sind 2021 unterm...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Im 3. Quartal 2021 wurden rund 22 700 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, nahm die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche...

Deutschland & Welt

Berlin. Fast kein Autobesitzer will in Zukunft auf sein Auto verzichten. Wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag des Tagesspiegels ergab haben 93...

Anzeige