Social Media

Suchen...

Blaulicht

Flucht vor Polizei – mit 160 km/h über den Rüschhausweg

Symbolfoto: Pixabay

Münster. Ein 51-jähriger Autofahrer flüchtete am Donnerstagmittag (11.3., 12:47 Uhr) mit bis zu 160 Stundenkilometern am Rüschhausweg vor der Polizei. Die Beamten stoppten ihn und nahmen den Mann aus Schöppingen fest.

Die Polizisten entdeckten den Wagen an der Busso-Peus-Straße und gaben ihm Anhaltezeichen für eine allgemeine Verkehrskontrolle. Als der 51-Jährige die Beamten bemerkt hatte, beschleunigte er seinen Daimlerchrysler und fuhr über den Gievenbecker Weg in Richtung Rüschhausweg davon.

Dort missachtete er eine rote Ampel und erhöhte die Geschwindigkeit auf bis zu 160 km/h. Erst aufgrund eines in gleicher Richtung fahrenden Lkws bremste der 51-Jährige wenige Minuten später sein Auto ab. Ein weiterer Streifenwagen setzte sich vor den Pkw, die Polizisten stellten den Flüchtigen.

Ermittlungen ergaben, dass der Daimlerchrysler aufgrund fehlenden Versicherungsschutzes außer Betrieb gesetzt worden war. Zudem hatte der 51-Jährige keinen Führerschein und stand unter Medikamenteneinfluss. Die Beamten nahmen ihn mit zur Polizeiwache, das Auto stellten sie sicher. Den Mann aus Schöppingen erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

PM/POL-MS

Auch interessant

Deutschland & Welt

Köln. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) angesichts der steigenden Inzidenzen eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen in NRW angekündigt. “Die Landeswocheninzidenz liegt bei 14,4 mit steigender Tendenz....

Blaulicht

Leverkusen. In der Abfallverbrennungsanlage des Chempark Leverkusen kam es heute um ca. 9:30 Uhr zu einer Explosion. Die Einsatzkräfte der Werkfeuerwehr und der Feuerwehr...

Deutschland & Welt

München. Dem Stau entgeht nun keiner mehr: Am Wochenende schließen in den letzten beiden deutschen Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern die Schulen. Aus Bremen, Niedersachsen,...

Deutschland & Welt

Frankfurt am Main. Die KfW bereitet kurzfristig ein Hilfsprogramm für Kommunen in den vom Hochwasser betroffenen Bundesländern im Umfang von 500 Mio. EUR vor....

Deutschland & Welt

Münster/Bremen/Dortmund/Osnabrück. In einem gemeinsamen Schreiben an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer fordern Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe, Dortmunds Oberbürgermeister Thomas Westphal, Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und Bremens...

Deutschland & Welt

Köln. Die Inzidenzahlen sollen nicht länger der alleinige Indikator zur Beurteilung der Lage der Corona-Pandemie sein. Das fordert Christof Rasche, Vorsitzender der FDP-Fraktion im...

Lokales

Münster. Die Inzidenz in Münster ist leicht gesunken. Sie liegt aktuell bei 14,6. Im Vergleich zum Vortag sind drei Neuinfektionen registriert worden. Aktuell gelten...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Der Öffentliche Gesamthaushalt (Bund, Länder, Gemeinden und Gemeindeverbände sowie Sozialversicherung einschließlich aller Extrahaushalte) war beim nicht-öffentlichen Bereich zum Jahresende 2020 mit 2 172,9...

Anzeige