Social Media

Suchen...

Blaulicht

Flucht vor Polizei – mit 160 km/h über den Rüschhausweg

Symbolfoto: Pixabay

Münster. Ein 51-jähriger Autofahrer flüchtete am Donnerstagmittag (11.3., 12:47 Uhr) mit bis zu 160 Stundenkilometern am Rüschhausweg vor der Polizei. Die Beamten stoppten ihn und nahmen den Mann aus Schöppingen fest.

Die Polizisten entdeckten den Wagen an der Busso-Peus-Straße und gaben ihm Anhaltezeichen für eine allgemeine Verkehrskontrolle. Als der 51-Jährige die Beamten bemerkt hatte, beschleunigte er seinen Daimlerchrysler und fuhr über den Gievenbecker Weg in Richtung Rüschhausweg davon.

Dort missachtete er eine rote Ampel und erhöhte die Geschwindigkeit auf bis zu 160 km/h. Erst aufgrund eines in gleicher Richtung fahrenden Lkws bremste der 51-Jährige wenige Minuten später sein Auto ab. Ein weiterer Streifenwagen setzte sich vor den Pkw, die Polizisten stellten den Flüchtigen.

Ermittlungen ergaben, dass der Daimlerchrysler aufgrund fehlenden Versicherungsschutzes außer Betrieb gesetzt worden war. Zudem hatte der 51-Jährige keinen Führerschein und stand unter Medikamenteneinfluss. Die Beamten nahmen ihn mit zur Polizeiwache, das Auto stellten sie sicher. Den Mann aus Schöppingen erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

PM/POL-MS

Auch interessant

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Viele junge Erwachsene wohnen noch bei ihren Eltern. Im Jahr 2020 lebte mehr als ein Viertel (28 %) der 25-Jährigen in Deutschland noch...

Deutschland & Welt

Bonn. Der designierte Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) sieht nicht die Gefahr, dass das parlamentarische Verfahren zur Entscheidung über eine wie auch immer geartete Impfpflicht...

Deutschland & Welt

Berlin. Jens Bischof, Chef der Lufthansa-Billigflugtochter Eurowings, erwartet eine Pleite-Welle auf dem Airline-Markt. Trotz der leichten Erholung in den zurückliegenden Monaten könnte für einige...

Deutschland & Welt

Osnabrück. In Deutschland gelten derzeit mehr als 3000 Tötungsdelikte als ungeklärt. Das berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ unter Berufung auf Angaben der Sicherheitsbehörden der...

Deutschland & Welt

Köln. Der designierte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach will auch seine Kritiker überzeugen. „Ich will ein Minister für alle sein“, sagte der SPD-Politiker dem „Kölner Stadt-Anzeiger“....

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Die Corona-Krise hat im Jahr 2020 zu erheblichen Umsatzeinbrüchen in einzelnen Branchen der deutschen Wirtschaft geführt. Wie eine Sonderauswertung des statistischen Unternehmensregisters zeigt,...

Anzeige