Social Media

Suchen...

Lokales

Stadtwerke machen Tempo bei der Umstellung auf Elektrobusse: Erste Elektrobusse auf der Linie 8 noch dieses Jahr

Wie auf der Linie 11 setzen die Stadtwerke ab Herbst 2021 auch elektrische Gelenkbusse auf der Linie 8 ein. Foto: Stadtwerke Münster

Münster. Die Stadtwerke machen Tempo bei der Umstellung auf Elektrobusse: Noch in diesem Jahr sollen erste Elektrobusse auf der Linie 8 fahren. Diese führt von Coerde durch das Kreuzviertel zum Hauptbahnhof und weiter über den Albersloher Weg sowie durch Gremmendorf und Angelmodde nach Wolbeck.

„Mit der Linie 8 steht nun bereits die dritte reine Elektrobuslinie vor der Tür. Wir möchten so schnell wie möglich umstellen, denn E-Busse haben gleich zwei große Vorteile: Sie machen ein ohnehin schon klima- freundliches Verkehrsmittel noch umweltschonender, da sie ohne Abgase unterwegs sind. Außerdem sind sie deutlich leiser als herkömmliche Busse. Davon profitieren nicht nur die Fahrgäste, sondern auch alle Anwohner der Busstrecke“, sagt Frank Gäf- gen, Geschäftsführer Mobilität der Stadtwerke. Die Strategie des kommunalen Unter- nehmens sieht vor, bis 2029 die komplette eigene Flotte auf die neue Antriebstechnik umzustellen.

Erste Arbeiten für die neue Elektrobus-Linie beginnen im Frühjahr an der Buswende in Coerde, an der die Linie 8 endet. Dort errichten die Stadtwerke eine Schnellladesta- tion, an der die Busse ihre Batterien während der Standzeit mit Ökostrom aufladen können. Die Arbeiten sollen bis Herbst 2021 abgeschlossen werden, zeitgleich erhal- ten die Stadtwerke neue E-Busse für die Linie 8. Diese ist rund 18 Kilometer lang, an der anderen Endhaltestelle in Wolbeck muss keine Ladestation gebaut werden. Die Reichweite der Busse wird groß genug sein, um ohne Zwischenladung wieder nach Coerde zu kommen und dort auch eine oder mehrere Ladungen auslassen zu können, wenn nötig. Wie alle Ladestationen der Stadtwerke wird auch die in Coerde es ande- ren Verkehrsunternehmen ermöglichen, dort Ökostrom zu laden und abzurechnen.

Eine 90-prozentige Förderung für die Ladestation erhalten die Stadtwerke vom Nah- verkehr Westfalen-Lippe (NWL) und dem Verkehrsministerium des Landes NRW. „Ohne die notwendige Infrastruktur können wir die Elektrobusse nicht einsetzen. La- destationen im Liniennetz und auf dem Betriebshof sind daher absolut notwendig. Des- wegen freuen wir uns sehr darüber, dass es auch für diese Projekte immer wieder För- derzusagen gibt“, so Frank Gäfgen. Eine Selbstverständlichkeit für die Stadtwerke ist hingegen die bunte Gestaltung der Station, wie sie schon am Maikottenweg, am Zoo und in Gievenbeck für viel Freude bei Anwohnern und Passanten gesorgt hat.

Ab dem Herbst 2021 werden regelmäßig Fahrten der Linie 8 von E-Bussen und ein- zelne noch von Dieselbussen durchgeführt. „Mit den neuen E-Busse ersetzen wir also wieder Dieselbusse. Wir haben inzwischen viel Erfahrung im E-Bus-Einsatz und wis- sen, worauf es ankommt. Unsere Fahrerinnen und Fahrer kennen die Busse und freuen sich darauf, künftig auf noch mehr Linien E-Busse zu fahren. Sobald die Fahr- zeuge in Münster eingetroffen und durch unsere Werkstatt ausgerüstet sind, können wir sie auch einsetzen“, sagt Betriebsleiter Eckhard Schläfke.

Erfahrungen mit E-Bussen haben die Stadtwerke bereits ab 2015 gesammelt, als sie die Linie 14 elektrifiziert haben. Kamen damals noch Prototypen zum Einsatz, liefern die Hersteller inzwischen serienreife Fahrzeuge. So hat die Umstellung der mit der Li- nie 8 vergleichbaren Linie 11 ab 2020 sehr gut geklappt. Die bisher vier Busse haben im ersten halben Jahr bereits über 100.000 Kilometer zurückgelegt. Schon bald erwar- ten die Stadtwerke weitere sechs Busse, mit denen die Linie 11 komplett elektrisch fährt. Mit der darauffolgenden Lieferung von ebenfalls sechs Bussen wird der Nahver- kehr dann zwischen Coerde und Wolbeck elektrifiziert.

PM/Stadtwerke Münster

Auch interessant

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Viele junge Erwachsene wohnen noch bei ihren Eltern. Im Jahr 2020 lebte mehr als ein Viertel (28 %) der 25-Jährigen in Deutschland noch...

Deutschland & Welt

Bonn. Der designierte Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) sieht nicht die Gefahr, dass das parlamentarische Verfahren zur Entscheidung über eine wie auch immer geartete Impfpflicht...

Deutschland & Welt

Berlin. Jens Bischof, Chef der Lufthansa-Billigflugtochter Eurowings, erwartet eine Pleite-Welle auf dem Airline-Markt. Trotz der leichten Erholung in den zurückliegenden Monaten könnte für einige...

Deutschland & Welt

Osnabrück. In Deutschland gelten derzeit mehr als 3000 Tötungsdelikte als ungeklärt. Das berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ unter Berufung auf Angaben der Sicherheitsbehörden der...

Deutschland & Welt

Köln. Der designierte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach will auch seine Kritiker überzeugen. „Ich will ein Minister für alle sein“, sagte der SPD-Politiker dem „Kölner Stadt-Anzeiger“....

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Die Corona-Krise hat im Jahr 2020 zu erheblichen Umsatzeinbrüchen in einzelnen Branchen der deutschen Wirtschaft geführt. Wie eine Sonderauswertung des statistischen Unternehmensregisters zeigt,...

Anzeige