Social Media

Suchen...

Blaulicht

Flucht vor Polizei in Münster endet mit Festnahme

Symbolfoto: Thies Engelbarts

Münster. Nach einer Verfolgungsfahrt am Dienstagmittag an der Steinfurter Straße nahmen Polizisten einen 42-jährigen Autofahrer vorläufig fest.

Der Münsteraner war den Beamten in seinem Opel aufgefallen, da er den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Die Anhaltezeichen missachtete der 42-Jährige und raste mit hoher Geschwindigkeit über die Gasselstiege und den Vorbergweg davon. Beim Versuch den Wagen zu stoppen, kollidierte der Streifenwagen mit dem Opel. Auf einem Parkplatz am Haus Uhlenkotten verunfallte der Flüchtige.

Die Polizisten nahmen den 42-Jährigen noch in seinem Wagen fest. An den Fahrzeugen entstand dabei Sachschaden von mehreren tausend Euro. In dem Auto fanden die Einsatzkräfte Drogen, mutmaßliches Dealgeld und eine Soft-Air-Anscheinswaffe und stellten die Dinge sicher. Ermittlungen ergaben, dass der 42-Jährige keinen Führerschein hat und vor der Fahrt Betäubungsmittel konsumiert hatte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Den Münsteraner erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

PM/POL-MS

Auch interessant

Lokales

Münster. Das Büro 3pass Architekten Stadtplaner Part mbB aus Köln hat den städtebaulichen Wettbewerb für das neue Stadtquartier auf dem Gelände des ehemaligen Landeszentrums...

Anzeige