Social Media

Suchen...

Blaulicht

Polizei zieht überladenes Gespann aus dem Verkehr

Das Bild zeigt den überladenen Anhänger. Foto: Polizei Münster

Münster. Am Dienstag stoppte ein Polizeibeamter des Verkehrsdienstes ein Pkw-Gespann auf der Hammer Straße Ecke Friedrich-Ebert-Straße. Bei der Kontrolle und anschließenden Wägung stellte der Beamte fest, dass die zulässige Anhängelast von 1400 Kilogramm um 70% überschritten war.

Hierdurch ist beim Bremsen die Verkehrssicherheit durch das unvorhersehbare Fahrverhalten des Gespanns erheblich beeinträchtig. Bei der Ladung auf dem Anhänger handelte es sich um Sand, der zudem nicht ausreichend gesichert transportiert wurde. Der Beamte untersagte die Weiterfahrt. Den 57-jährigen Fahrer aus Warendorf erwartet ein Punkt in Flensburg und ein Bußgeld in Höhe von 410 Euro. Den Halter des Gespanns erwartet ebenfalls ein Punkt im Flensburg und ein Bußgeld von 260 Euro.

PM/ots/Polizei Münster

Auch interessant

Lokales

Münster. Am Freitag, 12. April, beginnt der Umbau eines weiteren Abschnitts der Dieckstraße zur Fahrradstraße 2.0. Das Amt für Mobilität und Tiefbau gestaltet den...

Anzeige