Social Media

Suchen...

Blaulicht

Tödliche Messerattacke in Flüchtlingseinrichtung in Lotte – 40-jähriger Tatverdächtiger festgenommen

Symbolfoto: Unsplash, Jonas Augustin

Münster. Ein 40-jähriger Tatverdächtiger steht im Verdacht, am Donnerstagabend (12.1., gegen 19:35 Uhr) seinen 59-jährigen Mitbewohner in einer Flüchtlingseinrichtung in Lotte an der Moorbreede getötet zu haben.

Bisherigen Ermittlungen zufolge soll es zwischen den beiden Ukrainern vor der Messerattacke zunächst zu einem verbalen Streit und dann zu einem körperlichen Gerangel in dem Küchenbereich des gemeinsamen Containers gekommen sein. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der 40-Jährige den 59-Jährigen mit einem Messer attackiert haben.

Anschließend ist der Tatverdächtige geflüchtet. Polizisten konnten ihn kurze Zeit später festnehmen.

Eine Mordkommission bei der Polizei Münster hat die Ermittlungen übernommen.

Medienauskünfte erteilt Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt unter der Rufnummer 0251 494-2387.

PM/Polizei Münster

Anzeige

Beliebte Beiträge

Anzeige

Auch interessant

Anzeige