Social Media

Suchen...

Lokales

Anspruchsvoll und menschlich: Pflege ist besonders

Themenbild: Pixabay

Münster. „Weil’s auf Sie ankommt“ war ein Treffen mit Pflegekräften aus verschiedenen Altenpflegeeinrichtungen und Pflegediensten überschrieben, zu dem Oberbürgermeister Markus Lewe eingeladen hatte. Natürlich war es ihm wichtig, sich bei den Pflegekräften für ihren täglichen Einsatz zu bedanken: „Der Einsatz und die Verlässlichkeit der Pflegenden ist immens.“

„Das Engagement hat gerade in der Corona-Pandemie mit ihren außergewöhnlichen Anforderungen nochmals zugenommen“, unterstreicht Stadträtin Cornelia Wilkens, die ebenfalls an der Gesprächsrunde teilnahm. „Die Corona-Pandemie ist die größte Herausforderung in meinem Berufsleben“, berichtet eine der Teilnehmerinnen. Neben den gestiegenen Anforderungen des Arbeitsalltags macht die Sorge um die Sicherheit und Gesundheit der Bewohnerinnen und Bewohner der Pflegeeinrichtungen, aber auch der Mitarbeitenden, einen großen Anteil der Belastung aus. Erleichtert sind die Pflegekräfte, dass inzwischen in allen Einrichtungen Impfungen stattgefunden haben. Dies sei ein positiver Faktor, der entlastend wirke, so der Hinweis der Fachleute vor Ort. Die Impfbereitschaft der Pflegenden in Münsters Altenpflegeeinrichtungen war sehr hoch.

Neben allen Herausforderungen berichten die Pflegekräfte aber auch von vielen schönen Erfahrungen in der Corona-Zeit: Dem großen Zusammenhalt der Teams, der tollen Leistung der Mitarbeitenden oder der Unterstützung durch Ehrenamtliche.
Zudem hat die Pflege und der Beruf Pflegefachkraft gerade in Corona-Zeiten eine breite öffentliche Aufmerksamkeit und Wertschätzung erhalten. Die Pflegekräfte wünschen sich, dass diese auch weiter anhält.

Gleichwohl hätten viele Menschen eine falsche Vorstellung vom Alltag in der Altenpflege, so der Eindruck der Gesprächsteilnehmerinnen. Sie machen auf die Initiative „Starke Pflege Münster“ aufmerksam. Die will unter anderem mit pfiffigen wie informativen Online-Beiträgen ein realistisches Bild der Pflege vermitteln und für das Arbeitsfeld Altenpflege werben. Dies wird als besonders wichtig erachtet, um gerade auch junge Menschen für den Beruf der Pflegefachkraft zu gewinnen.

„Die Altenpflege ist ein wichtiges Thema in unserer Gesellschaft, das uns zunehmend und dauerhaft beschäftigen wird. Das zeigt die demographische Entwicklung. Ich freue mich, dass die Aufmerksamkeit in der Bevölkerung geweckt ist. Jetzt müssen wir die Altenpflege auf der Tagesordnung halten“, lautet das Fazit von Oberbürgermeister Markus Lewe nach den anregenden Gesprächen.

PM/Stadt Münster

Auch interessant

Deutschland & Welt

Potsdam. Auch wenn man bei Verlust oder Diebstahl der Geldkarte diese bei der zuständigen Bank sperren lässt, können Diebe oft stunden- oder tagelang weiterhin...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Beliebte Freizeitaktivität in Corona-Zeiten oder ein Beitrag zur Verkehrswende – der Trend zum Radfahren beschert dem Einzelhandel weiterhin Umsätze auf hohem Niveau. Im...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Auswanderer aus Deutschland zieht es unter allen europäischen Staaten nach wie vor am häufigsten in die Schweiz. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hatten...

Deutschland & Welt

Bonn/Düsseldorf. SPD-Gesundheitsminister Karl Lauterbach sieht in der Niederlage seiner Partei bei der NRW-Wahl eine „bittere Enttäuschung“, die man „ohne Wenn und Aber“ einräumen müsse....

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Die Verkaufspreise im Großhandel waren im April 2022 um 23,8 % höher als im April 2021. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, war dies...

Deutschland & Welt

München. Benzin ist im Vergleich zur Vorwoche deutlich teurer geworden. Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland zeigt, kostet ein Liter Super...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Der Umsatz im Gastgewerbe ist im März 2022 gegenüber Februar 2022 kalender- und saisonbereinigt real (preisbereinigt) um 6,2 % und nominal (nicht preisbereinigt)...

Anzeige