Social Media

Durchsuchen

Lokales

Corona: Neue Bußgeldvorschriften und eine Bitte der Stadt Münster

Themenbild

Münster. Glühwein, Wurst und Brötchen: Da das Verzehrverbot von Speisen und Getränken im Umkreis von 50 Metern um diejenige gastronomische Einrichtung, in der sie erworben wurden, nicht immer eingehalten wird, hat das Land NRW nun die Bußgeldvorschriften zur Corona-Schutzverordnung erweitert. Sprich: Zuwiderhandlungen werden fortan mit einem Bußgeld von 100 Euro geahndet.

Auch in anderen Bereichen greift das Land NRW nun härter als bislang durch und gibt somit auch dem Kommunalen Ordnungsdienst in Münster (KOD) die Richtung vor. So wird beispielsweise das Bußgeld für den Verkauf alkoholischer Getränke zwischen 23 und 6 Uhr auf 500 Euro angehoben. Die Stadt Münster appelliert, diese Vorschriften zu beachten und zum Schutz aller Mitmenschen einzuhalten. Der KOD wird die Umsetzung kontrollieren.

Bei der 59. Sitzung des Corona-Krisenstabs am Mittwoch (9. Dezember) wurde auch über die Situation in den Alten- und Pflegeheimen während der Feiertage gesprochen. Da sich Sammelbesuche von Familienmitgliedern hier aufgrund der Pandemielage und weiterhin steigender Infektionszahlen zu einem Risikofaktor entwickeln könnten, bittet die Stadt Münster Bürgerinnen und Bürger um Abwägung, ob ein Besuch nicht auch zu einem etwas späteren Zeitpunkt möglich und sinnvoll ist. Bekanntlich gehören Bewohnerinnen und Bewohner der genannten Einrichtungen zu den bei der Impfung priorisierten Bevölkerungsgruppen. 

Bürgerinnen und Bürger, die Fragen zu Corona haben sollten, wenden sich bitte grundsätzlich an die städtische Hotline unter Tel. 02 51/4 92-10 77. Da derzeit eine hohe Informationsnachfrage besteht und Wartezeiten möglich sind, werden Fragen auch via E-Mail unter corona@stadt-muenster.de beantwortet.

PM/Stadt Münster

Auch interessant

Deutschland & Welt

Bielefeld. Nach Informationen der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Samstagausgabe) hat die NRW-Landesregierung beschlossen, dass es im gesamten Schuljahr keinen vollen Präsenzunterricht mehr geben...

Lokales

Münster. Das Gesundheitsamt der Stadt Münster arbeitet mit Hochdruck an der Eindämmung eines aktuellen Corona-Hotspots im Stadtteil Coerde. Aktuell (Stand Mittwoch, 4. März, 12...

Blaulicht

Münster. Nachdem am Mittwochnachmittag (3.3., 16:05 bis 16:30 Uhr) auf der Autobahn 31 bei Ahaus zwei Pkw ersten Erkenntnissen zufolge durch Schussabgaben beschädigt wurden,...

Deutschland & Welt

Osnabrück. Die Hauptgeschäftsführerin des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga), Ingrid Hartges, hat die bereits bekannt gewordenen Pläne für stufenweise Lockerungen in der Corona-Pandemie scharf kritisiert....

Deutschland & Welt

Osnabrück. Vor dem Corona-Gipfel fordern Deutschlands Landkreise ein viel schnelleres Lockdown-Ende als laut Beschlussvorlage geplant: “Es braucht beim Bund-Länder-Treffen die Ansage, dass Geschäfte dort,...

Blaulicht

Münster. Gestern Mittag alarmierten Zeugen Rettungskräfte und Polizei, nachdem sich ein 88-jähriger Nachbar mit schweren Kopfverletzungen aus seiner Wohnung am Hegerskamp zu ihnen geflüchtet...

Blaulicht

Münster. Nach einer Verfolgungsfahrt am Dienstagmittag an der Steinfurter Straße nahmen Polizisten einen 42-jährigen Autofahrer vorläufig fest. Der Münsteraner war den Beamten in seinem...

Deutschland & Welt

Köln. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann setzt jetzt darauf, dass die Impfkampagne in NRW durch die Freigabe des Impfstoffs von Astrazeneca an über 65-Jährige mehr Fahrt...

Advertisement